Sachexperte

Angebot für die Betriebsschliessungsversicherung und Inhaltsversicherung

50%

Erstinformation | Info Datenschutz

Hier die Informationen und Voraussetzungen:

  • Die Inhaltsversicherung ist der Grundbaustein (muss abgeschlossen werden, auch wenn diese schon vorhanden ist)
  • Die Betriebsschließung wird als Zusatzbaustein hinzugewählt

Über die Betriebsunterbrechungsversicherung besteht kein Versicherungsschutz, da hier ein Sachschaden vorangegangen sein muss. Auch über die Allgefahrendeckung sind Schäden, die von Bakterien oder Viren verursacht werden, explizit ausgeschlossen.
Versicherungsschutz besteht jedoch im Rahmen der Betriebsschließungsversicherung (s. Baustein Betriebsschließung, Ziffer 1.1 und 1.1.1). Hierfür müssen zwei Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. Es handelt sich um eine meldepflichtige Krankheit und Krankheitserreger beim Menschen. Dieses Kriterium ist im Falle des Coronavirus seit dem 01.02.2020 erfüllt, denn die Meldepflicht gemäß des Infektionsschutzgesetzes wurde auf das Coronavirus ausgedehnt (s. CorViMV).
  2. Die Schließung erfolgt durch die zuständige Behörde.

Sofern es zur Isolierung von ganzen Gemeinden aufgrund behördlicher Anordnung zum Quarantänengebiet kommt, ist dies einer Schließung des Betriebes aufgrund behördlicher Anordnung gleichzusetzen.

Besonderheiten:

  • keine Wartezeit
  • Teilweise Anrechnung der bestehenden Versicherung
  • Für Ärzte (Arztpraxen für Allgemeinmedizin, Facharztpraxen und Zahnarztpraxen) ist der Baustein vorerst noch versicherbar